Weltethos Institut
Aktuelles 
23.09.2019 11:13

"Weltethos für das 21. Jahrhundert"

Sammelband erscheint voraussichtlich am 12. Oktober im Herder Verlag


Im 21. Jahrhundert entscheidet sich das Schicksal der Menschheit: Treiben uns die Krisen in eine Welt der Unordnung, der Kulturkämpfe und der Kriege oder können wir die globalen Herausforderungen gemeinsam angehen ohne eigene Haltungen aufgeben zu müssen? Seit seiner Gründung im Jahr 1990 hat das „Projekt Weltethos“ durch Hans Küng und von ihm inspirierte WissenschaftlerInnen und Führungspersönlichkeiten die Potenziale seiner Idee erkundet. Jetzt - im Zeitalter der globalen Zivilgesellschaft – zieht das Weltethos-Institut Bilanz.

Ein Lernprogramm für Selbst und Weltverantwortung

Das Buch zeigt auf, was Weltethos für Wirtschaft, Politik, Zivilgesellschaft und nachhaltige Entwicklung bedeutet: von der Friedensforschung zur Finanzwirtschaft, von Vertrauensbildung in der Wirtschaft über die Ethik öffentlicher Kommunikation, bis hin zur Künstlichen Intelligenz und Fragen von Nachhaltigkeit und Klimawandel. Das Weltethos-Projekt erweist sich als ein konstruktives und wichtiges Lernprogramm für Welt- und Selbstverantwortung. Die Themenvielfalt zeigt deutlich: Die Geschichte des Weltethos-Projekts ist noch lange nicht zu Ende geschrieben. Diese Gewissheit teilt auch Prof. Dr. Hans Küng, der Initiator des Projektes: „Die Weltethos-Idee ist keine Utopie, sondern eine zukunftsweisende Vision: Wir und alle Menschen, die mit uns weltweit daran arbeiten, sind überzeugt, dass der Einsatz für Respekt und Verständigung zwischen den Kulturen und der Einsatz für ethische Standards in der Gesellschaft, auch in Politik und Wirtschaft, Erziehung und Bildung, dringend notwendig ist.“

Der Sammelband, den Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel, Direktor des Weltethos-Instituts, als gemeinsames Projekt mit der Stiftung Weltethos ins Leben gerufen hat, sucht die Weltethos-Idee in ihrer Themenvielfalt Anwendbarkeit zu veranschaulichen: "Wie können wir überleben und gut miteinander leben in dieser einen Welt? Wie können wir Werte teilen und unsere eigene Identität entfalten, ohne auseinander zu brechen? Auf diese Fragen will 'Weltethos für das 21. Jahrhundert‘ zeitgemäße Antworten geben. Es geht um unser aller Zukunft!" (Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel)

Hier können Sie das Buch vorbestellen.

Text: Weltethos-Institut/ Stiftung Weltethos
Bild: Herder Verlag