Weltethos Institut
Studium Lehrveranstaltungen Wintersemester 2013/14 Seminar: Faszination „Mitgefühl“: Der Buddhismus

Seminar: Faszination „Mitgefühl“: Der Buddhismus


DozentIn Dr. Stephan Schlensog
Voraussetzung

 -

Sprache deutsch
SWS 2
Rhythmus wöchentlich
Termine
Dienstag, 15:00 c.t. - 17:00 Uhr
Ort / Raum Weltethos-Institut, Hintere Grabenstraße 26, Bushaltestelle „Stadtgraben”
Max. Teilnehmer 35
Inhalt

Der Buddhismus erfreut sich gerade in der westlichen Welt ungebrochener, wenn nicht steigender Beliebtheit. Fragt man nach den Ursachen der Faszination dieser Religion, dann stößt man rasch auf den Begriff „Mitgefühl” als die ethische Schlüsselkategorie des buddhistischen Heils- und Erlösungsweges. Voraussetzung dafür ist die Arbeit am eigenen Selbst, die Überwindung egoistischer Impulse, die uns letztlich frei macht zu jener ethischen Grundhaltung, die in der buddhistischen Tradition als „Mitgefühl” bezeichnet wird.

Das Seminar geht zunächst der Frage nach, wie dieser ethische Grundbegriff in der Lehre Buddhas und der buddhistischen Botschaft grundgelegt ist. Dazu werden wir uns mit Quellentexten und historischen Werken zum Buddhismus beschäftigen.

Dann wird untersucht, wie dieser Begriff in den spirituellen und ethischen Reflexionen späterer Formen des Buddhismus wie dem tibetischen Buddhismus und dem Zen-Buddhismus seinen Niederschlag findet.

Schließlich geht das Seminar der Frage nach, wie dieser ethische Grundbegriff heute in Psychotherapie und Neurowissenschaften rezipiert und diskutiert wird, und was Menschen heute, weit über den Buddhismus hinaus, daran fasziniert.

Zielgruppe

Masterstudierende, ab 4. Semester; keine besonderen fachlichen Voraussetzungen, Lehramtstudierende

Anmeldung

Per E-Mail – mit Angabe von Name, Adresse, Studienfach und Semesterzahl – an: lehre[at]weltethos-institut.org

Zum Kurs im Campus-System

Leistungsnachweis

Vortrag, Seminarprüfung, Hausarbeit