Weltethos Institut
Studium Dozenten Dr. Maik Hosang

Dr. Maik Hosang

Profil

Dr. phil Maik Hosang studierte Philosophie und Anthropologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Nach seiner Promotion zum Thema „Ontologie frei-menschlicher Individuen. Der Mensch in den Evolutionsschichten der Selbstorganisation“ arbeitete er dort am Institut für Sozialökologie von 1992 bis 1998 als Wissenschaftlicher Assistent.

Zwischen Forschungsaufenthalten am Centre of scientific research der Auroville Foundation in Pondichery/Südindien und bei verschiedenen Vor- und Querdenkern in den USA (Ken Wilber, Integral Institut; Glenn Parton, Schüler von Herbert Marcuse; Sam Keen, Philosoph und Autor) schloss Hosang seine Habilitation zum Thema „Homo sapiens integralis. Transdisziplinäre Begriffe für nachhaltige Entwicklung“ ab. In dieser Zeit entwickelte er auch das sozial-ökologische Modellprojekt „LebensGut Pommritz“ zum „weltweiten Projekt“ für die Weltausstellung EXP0 2000.

Nach verschiedenen Projekten an der IHI Zittau und der Hochschule Zittau/Görlitz sowie Lehraufträgen auf den Gebieten Kulturphilosophie und Ästhetik im Studiengang „Kultur und Management“ der Hochschule Zittau/Görlitz und einer Vertretungsprofessur für „Freizeit, Kultur und Gesundheit“ an der Hochschule Coburg ist er heute Dozent (Vertretungsprofessor) für Kulturphilosophie und Transformationsforschung an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Am Weltethos-Institut hält Dr. Hosang Seminare zum Thema Co-Kreative Liebe.

Publikationsliste Dr. Maik Hosang

  

Dr. Maik Hosang

E-Mail: M.Hosang[at]hszg.de