Weltethos Institut
Studium Dozenten Dr. Johannes J. Frühbauer

Dr. Johannes J. Frühbauer

Profil

Studium der Katholischen Theologie, Politikwissenschaften und Romanistik an der Eberhard Karls Universität in Tübingen und am Institut Catholique in Paris von 1987-1994. Promotion 2005 an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen mit der Dissertationsschrift „Gerechtigkeit denken. John Rawls’ politische Philosophie aus sozialethischer Perspektive“. Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Stiftung Weltethos (1996-2001) und an der Professur für Christliche Sozialethik an der Universität Augsburg (2002-2014). Vertretungs­professor und Forschungs- und Lehrbeauftragter am Institut für Sozialethik an der Universität Luzern (2010-2014). Dozent für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Privathochschule für Wirtschaft in Bern (seit 2011).

Wissenschaftliche Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Politische Ethik, Politik und Religion, Friedensethik, Ethik und Dialog der Religionen, Wirtschafts- und Unternehmens­ethik, Umweltethik.

Publikationen zu Gerechtigkeitstheorien, zu Selbstmordterrorismus, zu Wirtschaftsdemokratie, zu sozialethischen Grundbegriffen wie Freiheit, Frieden und Solidarität. In Vorbereitung: Studie mit dem Titel: „Recht auf Rettung – Pflicht zur Rettung. Krieg, Moral und Menschenrechte in der politischen Philosophie Michael Walzers“.

 

 



Dr. Johannes J. Frühbauer
Bereichsleiter „Weltethos und Gesellschaft“ in der Stiftung Weltethos
E-Mail: fruehbauer[at]weltethos.org