Weltethos Institut
Forschung 

Integrity in Business

Integrität in der Wirtschaft – ein wirtschaftlicher Erfolgsfaktor?

 

Integrity In Business: The Key to Enduring Business Success
Internationale Konferenz vom 10.-11. Oktober 2013

Wirtschaftliche Habgier und unternehmerische Profitmaximierung entfernen den Faktor „Mensch“ zunehmend aus dem wirtschaftlichen Alltag. Aber ist die Wirtschaft nicht als gemeinsames Projekt zu verstehen, welches von Menschen, mit Menschen und für Menschen gestaltet wird? Wie können wir uns auf ein humanistisches Wirtschaften besinnen, sodass Unternehmen nicht nur Gewinn und Profit, sondern auch sozial und gesellschaftlich nachhaltige Ziele anstreben? Diese Fragen wurden auf der zweitägigen Konferenz Integrity in Business: The Key to Enduring Business Success vom 10.-11. Oktober 2013 im Weltethos-Institut diskutiert. Das internationale Treffen wurde vom Humanistic Management Network und dem Humanistic Management Center organisiert.

Menschenwürde und nachhaltiges menschliches Wohlergehen im wirtschaftlichen Handeln fordern und fördern, das sind die erklärten Ziele des Weltethos-Instituts sowie des international agierenden Humanistic Management Network. Und so war die Frage nach einem gemeinsamen globalen Wirtschaftsethos ein wesentlicher Schwerpunkt der Diskussionen. Der Theologe und Initiator des Projekts Weltethos, Professor Hans Küng, erklärte den über 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu Beginn der Tagung, dass ein gemeinsames Ethos – basierend auf der goldenen Regel: „Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füg auch keinem anderen zu“, und des Prinzips der Mitmenschlichkeit – sich in allen Religionen und Kulturen dieser Erde wiederfände. Dieses Ethos sollte neben unserem Alltag, so Küng, auch unser wirtschaftliches Handeln bestimmen.

© Sukhdev

Ethisches Handeln als Erfolgsfaktor

Dass ethisches Handeln und wirtschaftlicher Erfolg sich nicht ausschließen, sondern sich im Gegenteil gewinnbringend auf das Unternehmen auswirken, das zeigten im Folgenden die internationalen Referenten aus Politik und Wirtschaft an Beispielen aus der unternehmerischen Praxis: Alexander Insam von der KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft in Frankfurt berichtete von ethischen Beratungstätigkeiten seines Unternehmens, insbesondere im Bereich des Konfliktkosten-Managements. Die Beratungsgesellschaft McKinsey & Co. entwickelte zusammen mit dem Babson College (USA) ein Trainingsprogramm, das integre und werteorientierte Führungskräfte ausbildet.

© Sukhdev

Auch Vertreter der UN-Initiative „Principles of Responsible Management Education“, PRME, sowie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und diverser europäischer Regierungen waren anwesend und diskutierten den Einfluss von Politik auf ethisch motiviertes Handeln 

Den Höhepunkt der Konferenz bildete der öffentliche Vortrag des Bundesfinanzministers a.D., Dr.Theo Waigel. Unter dem Titel: „Integrity as a challenge for top management and for regulators“ berichtete Waigel vor einem interessierten Tübinger Publikum von seiner Arbeit als Compliance Monitor der Siemens AG.

© Sukhdev

Vier Jahre lang, von 2008 bis Ende 2012, wurde bei Siemens gezielt gegen die Korruption im Unternehmen vorgegangen so der ehemalige Politiker. Die Folge: Die Geschäftsführung bei Siemens wechselte und das Compliance Büro wurde von ehemals 60 Mitarbeiter auf über 600 Mitarbeiter ausgebaut. Sein Fazit: „Es lohnt sich, anständig zu sein“. 

Humanistic-Management-Themen Konferenz 2014

Aufgrund des hohen internationalen Interesses und dem großen Erfolg der diesjährigen Veranstaltung haben das Humanistic Management Network, das Humanistic Management Center und das Weltethos-Institut beschlossen, alljährlich eine Konferenz zu Humanistic-Management-Themen zu organisieren. Und so freuen wir uns schon heute, Sie 2014 im Weltethos-Institut an der Universität Tübingen begrüßen zu dürfen. 

Thema der Konferenz 2014:

Human Dignity, Human Rights, Human Responsibility


Vielen Dank an unsere Partner!

   

 

- www.humanetwork.org

- www.fordham.edu

- www.humanisticmanagement.org

Berichte / Reports

Bilder

Videos

Foto Slideshow

With many thanks to the Audio Visual Department of Guru Nanak Nishkam Sewak Jatha (B'ham) U.K.