Weltethos Institut
Institut Institutsleitung Vita Prof. Dr. Claus Dierksmeier

Vita Prof. Dr. Claus Dierksmeier

 
Prof. Dr. Claus Dierksmeier wurde im Januar 2012 zum Direktor des Weltethos Instituts an der Universität Tübingen bestellt. Zuvor hatte er als Distinguished Professor of Globalization Ethics and Co-Director of the Sustainable Management and Measurement Institute (SUMMIT) am Stonehill College in North-Easton (Boston), Mass., USA gearbeitet.
Von 1998 an war Claus Dierksmeier Wissenschaftlicher Assistant für Praktische Philosophie an der Universität Jena, bevor er, nach seiner Habilitation ebendort, 2002 einen Ruf in die USA annahm. Zusätzliche Aufenthalte brachten ihn als Gastprofessor und Research Fellow nach Spanien, Uruguay und Argentinien; zudem hat er an Universitäten in Berlin (Humboldt-Viadrina Governance School, Steinbeis Universität) und Barcelona (IQS, Universitat Ramon Llull) executive & graduate courses in CSR, economic philosophy, und humanistic management gegeben.
Seine akademische Arbeit konzentriert sich auf Fragen der Politik-, Religions- und Wirtschaftsphilosophie unter besonderer Berücksichtigung von Theorien der Freiheit und der Verantwortung im Zeitalter der Globalität.

Der derzeitige Schwerpunkt liegt auf einer säkularen Begründung eines Weltethos aufgrund einer Idee „qualitativer Freiheit“. Jene Theorie untersucht Freiheit qualitativ auf die von ihr eröffneten Lebenschancen hin und zielt darauf, interkulturelle Leitlinien für die individuelle wie institutionelle Verbindung von Verantwortung und Freiheit zu formulieren.

Zudem forscht Dierksmeier zur Theorien und Praktiken von „humanistic management“ und „humanistic economics“. Dabei stehen derzeit vor allem Fragen der Finanzmarktethik und des Geldsystems sowie denkbarer Alternativen (z.B. Cryptocurrencies) im Vordergrund.


Claus Dierksmeier wirkt auf dem Board of Directors des The Humanistic Management Network (http://www.humanetwork.org/) und als Academic Director des The Humanistic Management Center in Berlin (http://www.humanisticmanagement.org/). In beiden Organisationen sowie über eine zugehörige Facebook Plattform (http://www.facebook.com/groups/118470404846989/) fördert er die Herausbildung eines neuen Paradigmas humanistischer Ökonomik. Herauszuheben ist dabei insbesondere seine Arbeit als Herausgeber in der Humanism in Business Series. Er ist außerdem tätig als Strategieberater in Politik und Wirtschaft. 


Vita und Publikationsverzeichnis deutsch (PDF)
Vita und Publikationsverzeichnis englisch (PDF)