Weltethos Institut
Academics Teaching Winter Term 2017/18 Seminar: Geld und Ethik II: Ökonomische und moralische Theorie des Geldes

Seminar: Geld und Ethik II: Ökonomische und moralische Theorie des Geldes

Dozent/in

Dr. Bernd Villhauer /
Prof. Dr. Claus Dierksmeier

 

Veranstaltungsart

Seminar, Bachelorveranstaltung

SWS

3

Sprache

Deutsch

Wochentag/Uhrzeit

ab 26. Oktober 2017, donnerstags 14:00-16:30 Uhr c.t.

Ort

Weltethos-Institut, Hintere Grabenstraße 26, 72070 Tübingen

Voraussetzungen/ Zielgruppe

Die Seminare „Geld und Ethik I-IV“ können unabhängig voneinander besucht werden.

Bachelorstudierende ab dem 3. Fachsemester

Leistungsnachweis /Prüfungsform

ECTS-Credits

Vortrag, Hausarbeit


bis zu 6 ECTS

 

Anmeldung

Per E-Mail – mit Angabe von Name, Matrikelnummer, Studienfach und Semesterzahl, Adresse, Geburtsort und -datum bei lehre[at]weltethos-institut.org

Anmeldefrist

12. Oktober 2017

Max. Teilnehmerzahl

20

Literaturangaben

Aristoteles, Nikomachische Ethik, Ditzingen (Reclam) 1986

Martin Ebner et al. (Hrsg.), Gott und Geld, Neukirchen-Vluyn (Neukirchener) 2006

Benjamin M. Friedman / Frank H. Hahn (Hrsg.), Handbook of Monetary Economics, Amsterdam (Elsevier) 1990

Oliver Holtemöller, Geldtheorie und Geldpolitik, Tübingen (Mohr Siebeck) 2008

Otmar Issing, Einführung in die Geldtheorie, München (Vahlen) 2011

Niklas Luhmann, Die Wirtschaft der Gesellschaft, Frankfurt am Main (Suhrkamp) 1988

Ludwig von Mises, Theorie des Geldes und der Umlaufmittel, Berlin (Duncker & Humblot) 2005

Axel T. Paul, Die Gesellschaft des Geldes, Wiesbaden (Springer) 2004

Günter Schmölders, Psychologie des Geldes, Reinbek b. Hamburg (Rowohlt) 1966

Georg Simmel, Philosophie des Geldes, Berlin (Suhrkamp) 2011

Beschreibung

Wie lässt sich das Geld theoretisch beschreiben? Was sind seine Hauptfunktionen? Wie verhält sich das Geldsystem zu anderen ökonomischen Subsystemen? Welche Wissenschaften tragen zu einem besseren Verständnis des Geldes bei? Dieses Seminar behandelt solche theoretischen Beschreibungen des Geldes und diskutiert systematische Annäherungen an dessen Aufgaben. Die Bedeutung von Tauschverhältnissen und die Theorie der Wertaufbewahrung werden dabei ebenso berücksichtigt, wie der Aufbau von Währungs- und Geldsystemen.

Die Theorie des Geldes wird in folgenden Wissenschaftsfeldern bearbeitet:

- Anthropologie

- Philosophie

- Theologie

- Psychologie

- Ökonomie

- Soziologie