Weltethos Institut
Academics Teaching Winter Term 2014/2015 Seminar: Amartya Sen – Eine Idee der Gerechtigkeit

Seminar: Amartya Sen – Eine Idee der Gerechtigkeit

DozentIn

durchführend: Florentine Hötzel, M.A. begleitend: Prof. Dr. Claus Dierksmeier

Anmeldeschluss

20.10.2014

Zielgruppe

Bachelor-Studierende aller Fachrichtungen mit Interesse an Globalisierungsethik, Gerechtigkeitstheorie und Interkultureller Philosophie

Sprache deutsch
SWS 2
Rhythmus wöchentlich
Termine

Mittwochs, 16-18 Uhr

(Beginn: 22.10.2014)

Ort / Raum Weltethos-Institut, Hintere Grabenstraße 26, Bushaltestelle „Stadtgraben”
Max. Teilnehmer 26
Inhalt

In einer globalisierten Welt stellt sich keine Frage dringender als die nach gerechten politischen und ökonomischen Verhältnissen weltweit. Wie können wir unser eigenes Verhalten und das der Wirtschaft so gestalten, dass es nicht nur uns, sondern allen Betroffenen besser geht? Müssen wir dabei zwischen europäisch-westlichem Denken und z.B. asiatischen Werten oder anderen nicht-westlichen Ansätzen unterscheiden? Können wir im Hinblick auf kulturelle Disparitäten überhaupt zu gemeinsamen Wertvorstellungen gelangen?


Amartya Sen ist überzeugt, dass es möglich ist. Mit seinen Schriften über Freiheit, Gerechtigkeit und Globalisierungsfragen gehört er zu den spannendsten akademischen Persönlichkeiten der Wirtschaftswissenschaften und der Philosophie. Im Vergleich zu herkömmlichen Herangehensweisen in den Wirtschaftswissenschaften, Philosophie und Politik hat Sen neue, zukunftsfähige Begriffe geprägt: „Development as Freedom“, „Poverty as Capability Deprivation“ (...)


Das Seminar vermittelt einen Überblick über die philosophischen Grundströmungen und Argumentationsansätze utilitaristischer, kommunitaristischer und liberaler Gerechtigkeitstheorien. Im Fokus stehen dabei Amartya Sens Arbeiten vor dem Hintergrund seines Capability Approaches und der Social Choice Theory. Sens Position wird herausgearbeitet anhand seiner Kritik und im Kontrast zu John Rawls’ Theorie der Gerechtigkeit als einem der bedeutendsten und einflussreichsten Beiträge zur Gerechtigkeitsdebatte der letzten Jahrzehnte.

Voraussetzung Gründliche Lektüre der Seminar-Literatur (u.a. englische Texte), Übernahme von Stundenvorbereitung/ Referaten
Anmeldung

Per E-Mail – mit Angabe von Name, Adresse, Geburtsort und -datum, Matrikelnummer, Studiengang und Semesterzahl, gewünschter Leistungsnachweis – bei Florentine Hötzel, M.A. unter kontakt[at]philosophie-im-kontext.de

Leistungsnachweis

Teilnahme, Stundenvorbereitung/Referat, Essay/Hausarbeit (bis zu 6 ECTS)

Zum Campus-System ... mit nur einem Klick.