Weltethos Institut
Aktuelles 
13.07.2015 12:53

Wertschätzung und Wertschöpfung: Erfolg ohne Hierarchie?

Siebte Veranstaltung der Reihe „Klüger wirtschaften“ im Tübinger Weltethos-Institut am 24. Juli mit Innovationsexpertin Prof. Katharina Hölzle und Unterneh-mer Detlef Lohmann


Der südbadische Unternehmer Detlef Lohmann hat seine Firma allsafe Jungfalk gründlich umgekrempelt: wenig Hierarchie, viel dezentrale Entscheidung, Vertrauen und Ermutigung statt Kontrolle. Dafür wurde das mittelständische Unternehmen vor wenigen Tagen zum vierten Mal seit 2002 mit dem "Top Job"-Siegel als außergewöhnlicher Arbeitgeber ausgezeichnet.

Stehen Unternehmen vor einer organisatorischen Revolution oder ist Lohmanns Konzept eine Ausnahme? Wie können Unternehmer Wertschätzung und Wertschöpfung miteinander verknüpfen? Bringen flache Hierarchien wirklich den versprochenen Mehrwert? Diese und andere Fragen werden das "Kritische Quartett": Detlev Lohmann selbst, die Innovationsexpertin Prof. Dr. Katharina Hölzle sowie der Direktor des Weltethos-Instituts Prof Dr. Claus Dierksmeier und Institutsgeschäftsführer Dr. Bernd Villhauer zusammen mit dem Publikum auf der siebten Veranstaltung von "Klüger Wirtschaften" diskutieren. Anstoß der Debatte wird Lohmanns Buch "... und mittags geh ich heim", in dem er sein Erfolgsrezept und seine Erfahrungen zusammengefasst hat und welches auf der Frankfurter Buchmesse 2012 zum "Managementbuch des Jahres" gekürt wurde. Wir laden alle Freunde des Weltethos-Instituts und alle Interessierten herzlich ein zu:

Wertschätzung und Wertschöpfung: Erfolg ohne Hierarchie?Kritisches Quartett mit Prof. Dr. Katharina Hölzle, Detlef Lohmann, Prof. Dr. Claus Dierksmeier und Dr. Bernd Villhauer. Moderation: Dr. Christopher Gohl

am Freitag, den 24. Juli 2015 um 18 Uhr c.t. im Weltethos-Institut Tübingen, Hintere Grabenstr. 26, 72070 Tübingen,

mit Übertragung ins Kino Arsenal, Am Stadtgraben 33, 72070 Tübingen.

Karten zum Preis von 4,- Euro (ermäßigt 3,- Euro) für das Weltethos-Institut und zum Preis von 3,- Euro (ermäßigt 2,- Euro) für das Kino Arsenal sind ab dem Montag, 13. Juli 2015 in der Buchhandlung RosaLux, Lange Gasse 27, 72070 Tübingen sowie im Kino Arsenal, Am Stadtgraben 33, 72070 Tübingen im Gebäude neben dem Weltethos-Institut erhältlich. Eine Abendkasse ist nicht vorgesehen.

Medienvertreter bitten wir, sich bis zum 21. Juli per Mail anzumelden: medien@weltethos-institut.org. Wir reservieren Ihnen eine kostenlose Eintrittskarte.

"Klüger wirtschaften" ist eine Veranstaltungsreihe des Tübinger Weltethos-Instituts. Seit der Erstausgabe vor etwa zwei Jahren waren unter anderem zu Gast: der ehemalige Bundesminister der CDU, Dr. Heiner Geißler, dm-Gründer, Götz Werner oder die Bundestagsabgeordnete der Partei "Die Linke", Dr. Sahra Wagenknecht sowie der Börsenexperte Prof. Max Otte und der Ökonom und Politiker Joachim Starbatty. Ziel der Veranstaltung ist es, Wege für eine ethisch sensible und klügere Wirtschaft zu finden.

Das "Kritische Quartett":

Prof. Dr. Katharina Hölzle hat den Lehrstuhl für Innovationsmanagement und Entrepreneurship an der Universität Potsdam inne. Ihre Forschungsgebiete sind Innovationsbarrieren, Kundenintegration oder Open Innovation. Außerdem berät Sie Unternehmen in Fragen des strategischen Technologie- und Innovationsmanagements.

Detlef Lohmann ist seit 1999 Mitglied der Geschäftsleitung und geschäftsführender Gesellschafter von "allsafe Jungfalk" in der Gemeinde Engen, nahe Konstanz. Lohmanns These: Unternehmen funktionieren am besten ohne Management. Der Geschäftsführer lenkt nicht, er schafft die Voraussetzungen dafür, dass andere lenken können.

Prof. Dr. Claus Dierksmeier, ist Wirtschaftsphilosoph und seit 2012 Direktor des Weltethos-Instituts in Tübingen. Zuvor hatte er als Distinguished Professor of Globalization Ethics and Co-Director of the Sustainable Management and Measurement Institute (SUMMIT) am Stonehill College in North-Easton (Boston), Mass., USA gearbeitet. Er war außerdem als Strategieberater in Politik und Wirtschaft tätig.

Dr. Bernd Villhauer ist gelernter Industriekaufmann und promovierter Philosoph. Er ist Mitbegründer des Mitbegründer des "Instituts für Praxis der Philosophie" in Darmstadt und arbeitete viele Jahre in der Verlagsbranche. Als Geschäftsführer des Weltethos-Instituts ist er seit Beginn 2015 tätig; seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Geld und Finanzen.