Weltethos Institut
Aktuelles 
12.11.2018 17:00

Social Innovation Camp: Ein freier Lernraum für kreative Köpfe, mit engagierten Coaches

Von der Entwicklung eines neuen Studiengangs über eine Logopädie-App bis hin zu einem Schulbus-Projekt in Paraguay.


 

Das Social Innovation Camp am Weltethos-Institut bietet Studierenden und Young Professionales einen freien Lernraum, in dem Projekte konkret umgesetzt aber auch erste Ideen entwickelt werden können.

Neben spannenden Vorträgen, Inputs und Coaching-Sessions arbeiteten die mehr als 30 TeilnehmerInnen mit Coaches aus Business, Organisation und Lehre an 14 verschiedenen Projekten und Ideen. Von der Ideenentwicklung über die Kommunikation bis zum fertigen Projekt – mit dem selbst entwickelten Social Innovation Education Baukasten der World Citizen School, lernen die Teilnehmenden alle Facetten des sozialen Unternehmertums kennen.

Als Mutmacher-Keynote war in diesem Jahr die Kommunikationsberaterin und Podcasterin Sarah Schäfer von „Mehr gute Zeit“ dabei. Sie ließ die TeilnehmerInnen lebhaft an ihren Erfahrungen als Gründerin teilhaben und bestärkte sie darin, den Mut zum Gründen zu haben, gleichzeitig dürfe man aber auch die eigenen Ziele und Bedürfnisse nicht aus den Augen verlieren.

Betreut wurden die Teilnehmenden von den Coaches Dr. Raban Fuhrmann (Procedere Verbund), Dr. Georg Doll (Business Mentor), Dr. Maud H. Schmiedeknecht (Hochschule Reutlingen), Katrin Gildner (erzähldavon), Nadja Büchler (World Citizen School/ leitbild.media) und Michael Wihlenda (World Citizen School).

Das Social Innovation Camp findet jedes Semester im Rahmen des Social Innovation Programms der World Citizen School am Weltethos-Institut statt. Über das ganze Semester haben alle Studierenden und Young Professionals die Möglichkeit auch nach dem Camp am persönlichen Projektcoaching, Workshops oder Community-Sessions rund um das Themen gemeinwohlorientiertes Unternehmertum teilzunehmen.

Der Social Innovation Education Baukasten der World Citizen School steht in Zukunft anderen Hochschulen, Unternehmen und Weiterbildungsprogrammen zur Verfügung.

 

Text: Nadja Büchler
Fotos: Nadja Büchler, World Citizen School