Weltethos Institut
Aktuelles 
13.11.2017 17:20

Social Innovation Camp #4

Vom 11. bis 13. November fand zum wiederholten Male das Social Innovation Camp der World Citizen School statt.


 

Das von Michael Wihlenda konzipierte und von Dr. Raban Fuhrmann moderierte Social Innovation Camp lud rund 20 Studierende und Youngprofessionals in das Weltethos-Institut. Sie nutzen die Chance, um ihr Startup oder ihre Projektidee mit sieben Experten und Coaches aus Business, Organisation und Lehre zu konkretisieren. Sie lernten, eine eigene Idee für ein gesellschaftliches Problem mit unternehmerischen Methoden zu konkretisieren.

 

Die Spannbreite der Ideen bewegte sich von kleinen und einmaligen Projekten wie etwa die Planung einer Lernreise an Schulen, über die Grüdung einer studentischen Initiative zur Aufklärung von Fake-News in Schulen bis hin zu einem öko-sozialen Unternehmen, das es ermöglicht kostengünstig Abenteuer-Ausrüstung zu miteinander zu teilen. In zwei Tagen ging es für die Teilnehmer von der Ideenentwicklung bis hin zum fertigen Geschäftsmodell. In entspannter und produktiver Atmosphäre lernten sie verschiedene Strategien kennen und konnten diese direkt für ihre Projekte umsetzen. Durch Pitches lernen sie, ihre eigenen Idee effektiv und effizient zu kommunizieren, um später weitere Mitstreiter- und Wegbegleiter sowie InvestorInnen für das eigene Vorhaben zu begeistern. Auch erste Umsetzungen von Kommunikationsstrategien haben nicht gefehlt. 

Als Keynote konnte Arne Knöchel gewonnen werden. Sein Vortrag „Think different“ eröffnete das Camp unter dem Motto „Tropenwälder pflanzen, und so gemeinsam die Heimat von Millionen Menschen und Tieren sichern". Am Beispiel der eingetragenen Waldmenschen-Genossenschaft und ihres Geschäftsmodells zur dauerhaften Aufforstung tropischer Wälder ermutigte er die Teilnehmer, an ihre eigene Idee zu glauben und diese mit Mut, Fleiß und Leidenschaft in die Welt zu bringen.

Betreut wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von den Coaches Dr. Georg Doll (Business Mentor), Anja Kirchner (Stiftung Weltethos), Johannes Brehme (Redesign Future) und Dr. Edith Kröber (zlw, Universität Stuttgart). Zum Abschluss des Camps fand ein Markplatz statt, an dem die Teilnehmenden ihre Projekte geladenen Wirtschaftsförderern, Gründungsberatern, StiftungsvertreterInnen und weiteren Unterstützern vorstellen konnten.

 

Das Social Innovation Camp findet jedes Semester im Rahmen des Social Innovation Programms der World Citizen School statt. Währende dem Semester haben alle Studierenden und Young Professionals die Möglichkeit sich für Ihr Projekt coachen zu lassen oder an weiteren Workshops zu „Teams leiten“ oder „Projekte analysieren“ teilzunehmen.

Video zum Camp: bitte hier 
Video zur Keynote: bitte hier