Weltethos Institut
Aktuelles 
07.11.2018 11:14

Nachhaltigkeit & Weltethos: Die fünfte Weisung der Weltreligionen

Das 25-jährige Bestehen der Erklärung zum Weltethos sowie aktuelle kontroverse politische Diskussionen zum Anlass nehmend, hat das Parlament der Weltreligionen seine "Erklärung zum Weltethos" ergänzt.




Die Selbstverpflichtungen auf die Goldene Regel, der Grundforderung nach Menschlichkeit und eine Kultur der Gewaltlosigkeit, Solidarität, Toleranz und Gleichberechtigung wurden um eine fünfte, sich der ökologischen Frage zuwendenden Forderung ergänzt. Sie entstand unter Einbeziehung vieler Religionsvertreter und Wissenschaftler, wurde in Konsultation der Stiftung Weltethos formuliert und vor kurzem vom Board des Parlaments der Weltreligionen verabschiedet. Auf dem vom 1. bis 7. November in Toronto stattfindenden Parlament der Weltreligionen wurde der neue Text offiziell vorgestellt. Zum Kongress wurden über 10 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 80 Nationen und über 200 unterschiedlichen Glaubensrichtungen erwartet.

Die fünfte Weisung im (englischen) Wortlaut ist einzusehen auf der Homepage des Parlaments der Weltreligionen, ebenso wie die gesamte Erklärung. Sie kann per virtueller Unterschrift unterstützt werden.

Text: Stiftung Weltethos, Christina Illek
Foto: Felix Müller