Weltethos Institut
Aktuelles 
24.06.2019 12:02

Nachhaltige Zukunft - ein Menschenrecht?

Menschenrechtswoche Tübingen eröffnet mit Fridays for Future-Aktivistin Luisa Neubauer


Das Weltethos-Institut unterstützt seit Jahren das Engagement von Studierenden für die Tübinger Menschenrechtswoche. Was Menschenrechte sind und was ihr Kerngedanke aussagt, ist den meisten Personen in Deutschland bewusst. In welchem Bezug die Menschenrechte zu einem nachhaltigen Leben stehen, ist jedoch für viele Menschen weniger greifbar. “Ist eine nachhaltige Zukunft auch ein Menschrecht?” ist nur eine der vielen interessanten Fragen mit der sich die Menschenrechtswoche 2019 auseinander setzten wird.

Nachhaltigkeit dreht sich entgegen der weit verbreiteten Meinung nicht nur um Umweltschutz, sondern begreift auch die Verwirklichung und Umsetzung sozialer, ökonomischer und ökologischer Ziele.  Dies ist der Grund warum vom 24. Juni bis zum 30. Juni 2019 der Fokus auf dem Motto „Nachhaltige Zukunft – ein Menschenrecht?“ liegen soll. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, sind herzlich dazu eingelanden sich mit der Bedeutung von Menschenrechten im Bezug auf ein nachhaltiges Leben auseinander zu setzten.

Wie immer wird auch der Tübinger Menschenrechtspreis im Rahmen der Menschenrechtswoche verliehen, diesmal auf der Eröffnungsfeier, zu der auch die bekannte Fridays for Future-Aktivistin Luisa Neubauer sprechen wird.

Hier finden Sie das vollständige Programm der Menschenrechtswoche Tübingen 2019.

Foto: Menschenrechtswoche Tübingen