Weltethos Institut
Aktuelles 
10.11.2017 10:36

Lebenswerk und Lebenswerte


Dem Unternehmer und Philanthropen Prof. Karl Schlecht wurde am am 10. November 2017 eine dreifache Geburtstagsfeier ausgerichtet: Nicht nur erreichte er selbst das beeindruckende Alter von 85 Jahren, die von ihm errichtete Stiftung konnte außerdem ihren 20. Geburtstag feiern. Zudem wurde die Musikschule FILUM, auch ein Projekt der Karl Schlecht Stiftung, ein Jahr alt.

 

Dass ein solches Lebenswerk nicht ohne Lebenswerte möglich ist, wurde an diesem Abend sehr deutlich. In mehreren Ansprachen stellten Freunde, Verwandte und Wegbegleiter einen Menschen vor, der sich nie nur als Geschäftsmann gesehen hat. Karl Schlecht war und ist auf der Suche nach dem „Guten schlechthin“. Eine ungewöhnliche Seite an dem Gründer der Putzmeister AG trat hervor, als die vielfältigen musikalischen Darbietungen, auch von Schülerinnen und Schülern des FILUM, das Publikum mitrissen.

  

Moderiert wurde der Abend von Herrn Prof. Stephan Ferdinand. Interviews, Ansprachen, Vorführungen und Diskussionen sorgten dafür, dass keine „Festakt-Langeweile“ aufkam. Filme auf YouTube geben die Atmosphäre gut wieder und zeigen, wie viele Menschen Karl Schlecht die Ehre erwiesen. Auch die Vertreter des Weltethos-Instituts waren natürlich dabei und dankten Herrn Schlecht für die stete und großzügige Unterstützung des WEIT.

Besonders erfreulich ist, dass die Geschenke für das Geburtstagskind wieder direkt in gute Zwecke flossen: Der Förderverein Musikschule Filderstadt e.V. erhielt über 21.000 Euro Spenden.