Weltethos Institut
Aktuelles 
23.07.2019 10:33

Ausschreibung zur Wittenberger Herbstakademie Wirtschafts- und Unternehmensethik mit dem Themenfokus Digitalisierung

Die Bewerbung läuft bis zum 11. August.


 

Liebe Studierende,

die 4. Wittenberger Herbstakademie Wirtschafts- und Unternehmensethik wird zwischen dem 4. und 8. November 2019 am Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik in Lutherstadt Wittenberg stattfinden.

Wir freuen uns, die traditionsreiche DNWE-Herbstakademie mithilfe der Förderung der Heinz und Heide Dürr Stiftung weiterführen zu können. Ihr Ziel ist es, Euch interessierten Studierenden theoretische Grundlagen und praktische Anwendungsmöglichkeiten der Wirtschafts- und Unternehmensethik zu vermitteln. Neben normativen Fragestellungen über die Verantwortung von Unternehmen werden wir auch konkrete Best-Practice-Beispiele wie die Kooperation zwischen EDEKA und WWF diskutieren. Wir wollen dadurch Eure ethischen Entscheidungs- und Führungskompetenzen erweitern.

Die diesjährige Herbstakademie wird ihren Fokus auf jene gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen legen, die durch die Digitalisierung bedingt werden. Wissenschaftler:innen werden erläutern, welche Fragen sich aus den neuen Herausforderungen ergeben und Expert:innen aus der Praxis wie z.B. Microsoft werden zeigen, welche Tools sie entwickeln, um diese Herausforderungen zu überwinden.

Teilnehmen können 20 Masterstudierende aus den wirtschafts-, geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachbereichen. Bei besonderer Eignung können auch Bachelorstudierende berücksichtigt werden.

Die Kosten für Unterbringung und Verpflegung werden bis auf einen Selbstkostenbeitrag in Höhe von 75€ übernommen. Zusätzlich wird pro Teilnehmer:in ein Reisekostenzuschuss bis zu 150€ gewährt.

Bewerbungen können bis zum 11. August 2019 unter http://ls.wcge.org/ha19 (ausschließlich digital) eingereicht werden.

Details über die Akademie entnehmt bitte der beigefügten Ausschreibung.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen und stehen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Mit besten Grüßen
Henrike Heierberg

Projektleiterin
Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik e.V.